Veränderung der Geschäftsgrundlagen - AGB ab 2009

Atomkraftwerk

Dachkännel Bauphysik

Bodenbeläge

Terassenhäuser

Weissbeton

HOME

 

 

 Nach meiner Pensionierung 2008 übernehme ich weiterhin gerne gewisse Beratungs- und Prüftätigkeit - für historische Mörtel und Putze in der gleichen fachlichen Art - wie bisher. Allerdings hat sich ab 2009 die Geschäftsgrundlage gegenüber den letzten 40 Jahren verändert:

ab 2009. Fachwissensvermittlung und Beratung in Berichten wie bisher. 
ab 2009. Gewisse Prüfungen weiterhin in meinem Kleinlabor . 
ab 2009. Gewisse Prüfungen lasse ich bei verbundenen Prüfinstituten durchführen. 
Preisbasis *) für Arbeitsstunden und Laborprüfungen gemäss aktueller Preisliste unter „Prüfungen Tarife
ab 2009. Verändert hat sich der Verantwortungsbereich für reduzierte Dienstleistungen, mit Einschränkung gemäss Status B, also ohne Haftpflicht gegenüber Bauwerken und baulichen Ausführungen. 

Status A
Bis 2008 habe ich mit meinem Büro/Labor „Bausystem- Baustofftechnik“ bezüglich Verantwortung und Haftung auf der Basis von SIA- und Werkverträgen, teils auch in direkter Verantwortung für Bauausführungen und Bauarbeiten mit entsprechender Haftpflichtversicherung, und also auf der bisherigen Geschäftsgrundlage oft auch als direkter Vertragspartner eines Projektes oder eines Objektes gearbeitet.

Status B
Ich war 68 Jahre alt bei meiner Pensionierung und seit 01.01.2009 gibt es bei der reduzierten Geschäftsgrundlage keine Haftpflichtversicherung mehr und so können SIA- und Werkverträge, sowie Haftungsbindung für Ausschreibungen, für Bauobjekte und für Bauwerksarbeiten, mit mir und „Bausystem-Baustofftechnik“ ab 2009 nicht weiter abgeschlossen werden.
Ohne Haftpflichtversicherung zu meinen Dienstleistungen wird bei beauftragter Beratung und Labor/Prüfarbeit akzeptiert, dass ab 2009 ein Regress auf mich im Zusammenhang mit Objekthaftung, baulichen Mängeln, Schäden, Drittschäden an Bauwerken ausgeschlossen ist. Meine Verantwortung kann seit 01.01.2009 nur noch auf die beauftragte Dienstleistung meiner Fachwissensvermittlung und auf durchgeführte Untersuchungs- und Prüfergebnisse und deren Auswertung bezogen werden.

Dazu sichere ich Ihnen weiterhin meinen vollen Einsatz in Büro und Labor bei Arbeiten für Mörtel zu, und ich freue mich, wenn ich für Ihre Projekte meine Mitarbeit, trotz den Einschränkungen gemäss Status B, ausführen kann.
Ich danke meinen Freunden, Kunden, Partnern für das mir entgegengebrachte Vertrauen und ich freue mich, wenn ich auch ab 2009 für Sie Dienstleistungen ausführen darf. 

A. Romer
Sachverständiger Bautechnik Werkstofftechnik, swiss expert


Bausystem- & Baustofftechnik A. Romer
Luzernerstrasse 10, CH - 5712 Beinwil am See
Telefon +41(0)62 892 98 61  E-Mail: romer@romerexpert.ch